« Back to Glossary Index

Ein Loss Absorbing Hybrid Bond  ist eine Anleihe, die dann automatisch teilweise oder vollständig bei ihrem Inhaber abgeschrieben werden muss, wenn das Eigenkapital des Emittenten bestimmte Werte unterschreitet. Sie werden von Banken emittiert und an Investoren verkauft. In Krisensituationen kann so das Eigenkapital geschützt werden. Banken können damit den regulatorischen Anforderungen der Bankenaufsicht an die Höhe ihres Eigenkapitals in Relation zu ihren risikobehafteten Aktiva genügen.