« Back to Glossary Index

Englisch: Sensitivity analysis. Verfahren der Investitionsrechnung unter Unsicherheit. Im Rahmen der Sensitivitätsanalyse  wird geprüft, wie sich das Ergebnis einer statischen oder dynamischen Investitionsrechnung (z.B. der Kapitalwert) verändert, wenn die geplanten Ausgangswerte (also die der Rechnung zugrunde liegenden Cashflows oder der Kalkulationszins) variiert werden. Man kann so erkennen, in welcher Bandbreite die Planwerte schwanken können, damit trotzdem die Investition noch betriebswirtschaftlich vorteilhaft und damit begründbar bleibt.