« Back to Glossary Index

Grundlegendes Kostenzurechnungsprinzip der Prozesskostenrechung. Nach dem Beanspruchungsprinzip  werden einem Bezugsobjekt diejenigen Kosten der Produktion (sowohl variable als auch fixe Kosten) zugerechnet, die es beansprucht hat. Beispiel: Kosten für Rohmaterial und zeitanteilige Personalkosten.