« Back to Glossary Index

Der  kalkulatorischer Unternehmenslohn  ist ein Begriff des internen Rechnungswesens. Beispiel für Zusatzkosten. Da der geschäftsführende Gesellschafter einer Personengesellschaft kein regelmäßiges Gehalt aus dem Personalaufwand des Unternehmens bezieht, müssen regelmäßige Eigenkapitalentnahmen als kalulatorische Kosten in der Kostenrechnung berücksichtigt werden.