« Back to Glossary Index

Englisch: Cost-accounting depreciation. Begriff des internen Rechnungswesens. Beispiel für Anderskosten. Die kalkulatorischeAbschreibung  ist derjenige Abschreibungsbetrag, der als Kostenposition in der Betriebsbuchhaltung (hier: Kostenrechnung) angesetzt wird. Die Höhe einer kalkulatorischen Abschreibung  richtet sich – im Gegensatz zu Abschreibungen in der Finanzbuchhaltung (bilanzielle Abschreibung) – ausschließlich nach internen Erfordernissen des Unternehmens. Die kalkulatorische Abschreibung  wird immer linear berechnet (vgl. lineare Abschreibung), Berechnungsbasis ist nicht der Anschaffungswert, sondern der Wiederbeschaffungswert des Vermögensgegen­standes, und es ist auch eine Abschreibung „unter Null“ möglich .Kalkulatorischer Abschreibungsbetrag = [Wiederbeschaffungswert] / [geplante Nutzungsdauer]. Vgl. kalkulatorische Kosten.