« Back to Glossary Index

= BAB. Englisch: Cost allocation sheet. Der Betriebsabrechnungsbogen  ist ein statisches Instrument zur Verrechnung von Gemeinkosten im Rahmen der Kostenstellenrechnung. Er listet spaltenweise die Kostenarten und zeilenweise die Kostenstellen auf. Die in der Kostenartenrechnung ermittelten primären Gemeinkosten wer­den entsprechend dem dominierenden innerbetrieblichen Leistungsfluss von den eine Leistung abgebenden Kostenstellen (Hilfskostenstellen, z.B. Werkstatt) auf diejenigen Kostenstellen verteilt, die eine Leistung empfangen haben (Hauptkostenstellen, z.B. Endfertigung). Mit den so ermittelten sekundären Gemeinkosten werden durch den Bezug auf Bezugsgrößen (z.B. Maschinenminuten) Zuschlagsätze ermittelt, anhand derer die Gemeinkosten dann einem Kostenträger (z.B. einem Endprodukt) zugerechnet werden können (Bezugsgrößenkalkulation).