« Back to Glossary Index

Die  einstufige Deckungsbeitragsrechnung  Methode der Kosten- und Leistungsrechnung, mit der der Deckungsbeitrag eines Produktes ermittelt wird. Dabei werden von dem Umsatzerlös (dem Preis) des Kalkulationsobjektes nur diejenigen Kosten abgezogen, die diesem Objekt direkt zuzurechnen sind (variable Kosten). Der Deckungsbeitrag dient zur Deckung der fixen Kosten unter der Prämisse gegebener Produktionakapazitäten.